13.10.2014 in Gegen Rechtsextremismus

Rechtsradikale Anschläge: Registerstelle in der ufaFabrik eingerichtet

 

(Artikel aus TS Aktuell, Ausgabe 14, Oktober 2014)

Immer wieder Schrecken in der Morgenstunde für Hausbesitzer, Geschäftsinhaber und Mieter: Schmierereien an Hauswänden. „Ich hole dann meinen Farbeimer und streiche das sofort über!“ so Katrin R., Besitzerin eines Mehrfamilienhauses. Das ist ärgerlich, kostet Zeit und Geld, aber Katrin R. ist nicht persönlich betroffen. Anders der türkisch-stämmige Imbisswagenbesitzer, der morgens mit dem Schriftzug konfrontiert wird: „Ausländer raus!“ Was tun? Jedes Mal zur Polizei laufen und Anzeige erstatten? „Das bringt doch sowieso nichts“ ist die Meinung vieler Betroffener. Und so geht das rassistische und rechtsradikale Treiben munter weiter.

 

19.03.2014 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Friedenau

Friedenauer Stolpersteine weiter im Visier der Rechtsextremen

 

In keinem anderen Berliner Ortsteil häufen sich Aktionen gegen die Stolpersteine so sehr wie im gutbürgerlichen Friedenau. Die Gründe sind bisher nicht bekannt. Mitglieder der Initiative "Stolpersteine" wurden erneut von Rechtsextremen bedroht. Dennoch werden am Mittwoch, den 19. März 2014 wieder drei Steine verlegt.

Artikel der "Welt" vom 17. März 2014

Artikel "Tagesspiegel" vom 19. März 2014

 

16.09.2013 in Gegen Rechtsextremismus

Gedenkstättenfahrten der Berliner SPD

 

Aus Anlass des 75. Jahrestags der Novemberpogrome veranstaltet die Berliner SPD vom 23. bis 25.November 2013 eine Bildungsreise nach Krakau und Auschwitz.

 

18.07.2013 in Gegen Rechtsextremismus

„Nazis raus, Nazis raus“ - Solidaritätskundgebung und Gegendemonstration in Marienfelde

 

Die eskalierte BürgerInnenversammlung gegen eine Flüchtlingsunterkunft in Marzahn-Hellersdorf wurde von der NPD zum Anlass genommen, eine Tour des Hasses gegen Flüchtlinge am 13. Juli 2013 in Berlin durchzuführen. Ob am Moritzplatz (Kreuzberg), am Alice-Salomon-Platz (Hellersdorf), Wilhelmsruher Damm/Oranienburgerstraße (Reinickendorf), am Spandauer Damm/Königin-Elisabeth-Straße (Westend) oder in der Marienfelder Allee/Hildburghauser Straße (Marienfelde): Überall stieß die NPD auf zivilen Widerstand! Den Aufmärschen stellten sich mehrere hundert Menschen mit Trillerpfeifen und lautstarken Protesten entgegen – im überwiegenden Maße die jeweiligen Anwohnerinnen und Anwohner selbst. Dadurch konnten die Nazis mehrmals aufgehalten werden. Die Bezirke-Tour der NPD wurde somit durch eine starke und demokratisch eingestellten Zivilgesellschaft zum Scheitern gebracht.

 

06.06.2013 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Friedenau

Erneut Stolpersteine in Friedenau beschmiert

 

Leider kam es in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 2013 erneut zu einer Schändung von Stolpersteinen in der Stier-, Frege-, Wilhelm-Hauff- und Handjerystraße. Die Steine waren teilweise erst vor Kurzem verlegt worden.

-> Siehe auch Bericht des "Tagesspiegel"

 

06.06.2013 in Gegen Rechtsextremismus von SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

Erneuter Angriff auf Stolpersteine - Aufruf zur Putzaktion am Freitag, den 07. Juni

 

Am morgigen Freitag, den 07. Juni 2013, findet um 10 Uhr eine Putzaktion von Stolpersteinen in Friedenau statt.

 

31.05.2013 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Friedenau

Friedenauerinnen und Friedenauer gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus

 

Auf Einladung der SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg diskutierten am Dienstag, den 28. Mai 2013 mehr als 50 Friedenauerinnen und Friedenauer über Strategien gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Anlass war eine gehäufte Zahl von rechtsextremistische Aktionen gegen Friedenauer Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Erinnerung an den Holocaust einsetzen. Bezirksbürgermeisterin Schöttler stellte den Rechtsextremismusbericht des Bezirks vor. Siehe hierzu auch Seite 2 der aktuellen TSaktuell.

 

15.05.2013 in Gegen Rechtsextremismus von SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

"Friedenau zeigt Zivilcourage gegen Rechts"

 

Die SPD Fraktion Tempelhof-Schöneberg lädt Sie herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung "Friedenau zeigt Zivilcourage gegen Rechts".

 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.05.2024, 15:00 Uhr , AG 60plus: Mitgliederversammlung

22.05.2024, 19:00 Uhr , Jusos: Mitgliederversammlung

25.05.2024, 09:00 Uhr , SPD Landesparteitag

25.05.2024, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: Infostand

27.05.2024, 19:30 Uhr , Kreisvorstand

28.05.2024, 19:30 Uhr , SPD Friedenau: Mitgliederversammlung

30.05.2024, 19:00 Uhr , AfA: Arbeitsmarktpolitik in Berlin

01.06.2024, 12:00 Uhr , SPD auf dem Nachbarschaftsfest

02.06.2024, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: ADFC-Fahrrad-Sternfahrt

11.06.2024, 19:30 Uhr , SPD Friedenau: Offene Vorstandssitzung

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Kevin Kühnert, MdB

 

 

 

 

 

Bundestagsabgeordneter
kevin.kuehnert.wk@bundestag.de

Goebenstraße 3
101783 Berlin

Telefon: 030/92251826 (Di-Do, 10-14 Uhr)

 

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

 

 

 

 

 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin-Lichtenrade
Bitte anmelden: 
Tel: 030 470 50 270
Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

Orkan Özdemir, MdA

 

 

 

 

 

Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden:
Mail: mail@orkan-oezdemir.de

Lars Rauchfuß, MdA

 

 

 

 

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714
Mail: post@lars-rauchfuss.de

 

Wiebke Neumann, MdA

 

 

 

 

Goebenstraße 3, 10783 Berlin
Tel: 030 25816311
Mail: buero@wiebke-neumann.berlin

Pont rouge - Rote Brücke

Twitter

Fehler bei der Abfrage von Twitter! Möglicherweise ist Twitter nicht erreichbar oder das Rate-Limit von Twitter wurde erreicht