16.11.2021 in Bezirk

Zählgemeinschaftsvereinbarung: Wachsende Stadt – sozial und ökologisch gestalten

 

"Wachsende Stadt – sozial und ökologisch gestalten" unter dieser Prämisse haben die Kreisverbände von Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg und der SPD Tempelhof-Schöneberg am 15.11.2021 eine Zählgemeinschaftsvereinbarung für die Zusammenarbeit im Bezirk geschlossen. Vorher hatte die Kreisdelegiertenversammlung der SPD Tempelhof-Schöneberg am 13.11.2021 einstimmig der Vereinbarung zugestimmt.

Präambel

Die Kreisverbände von Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg und der SPD Tempelhof-Schöneberg vereinbaren für die Wahlperiode 2021 bis 2026 der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg die Bildung einer Zählgemeinschaft.

Die Zählgemeinschaft aus Bündnis 90/Die Grünen und der SPD wird einen Politikstil pflegen, der auf Kooperation statt Konfrontation ausgelegt ist. Nur in der Kooperation wird das Bezirksamt einen Service anbieten, den die Bürger:innen zu Recht erwarten. Deswegen werden wir die Handlungs- und Arbeitsfähigkeit des Bezirksamtes in den Vordergrund stellen und schließen hierzu folgende Vereinbarung.

VEREINBARUNG ZUR BILDUNG EINER ZÄHLGEMEINSCHAFT 

(PDF-Dokument zum Download, 1,09 MB)

zwischen der SPD Tempelhof-Schöneberg und Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg 2021-2026

 

14.10.2021 in Bezirk

GRÜNE und SPD nehmen Zählgemeinschaftsverhandlungen auf

 

Seit Dienstagabend steht fest, dass BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die SPD in Tempelhof-Schöneberg in gemeinsame Zählgemeinschaftsverhandlungen eintreten werden.

Vorausgegangen waren drei Sondierungsgespräche zwischen beiden Parteien. Inzwischen haben auch die Gremien der Parteien zugestimmt.

Die Kreisvorsitzenden der Grünen, Nina Freund und Claudia Löber dazu: „Die basisdemokratische digitale Abstimmung der Grünen am Dienstagabend hat unseren Vorschlag zur Aufnahme von Zählgemeinschaftsverhandlungen mit der SPD bestätigt. Es stehen die Zeichen auf Grün-Rot in Tempelhof-Schöneberg.“

Lars Rauchfuß und Melanie Kühnemann-Grunow, Kreisvorsitzende der SPD: „Unser Kreisvorstand ist einstimmig dem Vorschlag gefolgt, in Zählgemeinschaftsverhandlungen mit den Grünen einzutreten.“

Grüne und SPD betonen, dass die Sondierungsgespräche konstruktiv waren und bedeutende inhaltliche Schnittmengen gefunden wurden. Die neue, vertrauensvolle Zusammenarbeit wird nicht zuletzt auch von neuen Bezirksverordneten aus beiden Parteien geprägt sein, die mit der neuen Wahlperiode in die BVV eingezogen sind.

Erklärtes Ziel beider Parteien ist es, einen zukunftsgewandten und progressiven Zählgemeinschaftsvertrag zu verabreden.

 

28.09.2021 in Bezirk

Kevin Kühnert direkt in den Bundestag gewählt

 

Kevin Kühnert erringt das Direktmandat in Tempelhof-Schöneberg! 47.450 Bürger*innen haben ihm ihre Stimme gegeben. Damit lag Kühnert mit 27,1 Prozent vorn. Herzliche Glückwünsche!

Zum Wahlergebnis erklärt Kühnert: 

"Ich möchte mich herzlich für Eure Stimme bedanken!

Mein Dank geht auch an die vielen Engagierten. Wir haben an über 50.000 Türen in Tempelhof-Schöneberg geklingelt und haben Gespräche mit vielen Tausend Menschen geführt. Wir haben morgens, mittags, abend, unter der Woche und am Wochenende in den Kiezen gestanden und uns angehört, was Euch wichtig ist. Wir haben zusammen gekämpft und gelacht. Wir haben uns digital und analog getroffen. Es war eine tolle Zeit.

Die nächsten Wochen werden zeigen, wohin wir in Deutschland aufbrechen werden! Vielen Dank, dass Ihr mitgemacht habt, der Veränderung ein Gesicht zu geben."

 

11.08.2021 in Bezirk

Die Sommer-Ausgabe der »TS Aktuell« ist da

 

Die Sommer-Ausgabe der »TS aktuell« ist da! Ab sofort zu haben bei allen Aktionen der SPD Tempelhof-Schöneberg.

Außerdem ist die Zeitung als PDF zum Download verfügbar.

Die SPD Tempelhof-Schöneberg und die Redaktion der »TS aktuell« wünschen viel Spaß beim Lesen!

Was schätzen Frank Zander und viele Menschen an Franziska Giffey?

Über "Dreiste Lobbypolitik auf Mieterkosten" schreibt Kevin Kühnert. Wir stellen unsere Kandidierenden für den Bundestag und das Abgeordnetenhaus vor.

Und mit den Themen Mieten, Gewerbe,  sicherer Verkehr, Familienpolitik,  Obdachlosigkeit und viel Wissenswertes aus dem Bezirk.

 

21.06.2021 in Bezirk von SPD Mariendorf

90 Jahre Volkspark Mariendorf - ein Beispiel sozialdemokratischer Kommunalpolitik

 

Am 29. Juni 1931 wurde der Volkspark Mariendorf offiziell den Bürgerinnen und Bürgern zur Freizeiterholung übergeben. Die Planungen für den Volkspark reichten in das Jahr 1907 zurück. Aber erst nach der Eingemeindung Mariendorfs in den Bezirk Tempelhof von Groß-Berlin 1920 wurden die Pläne durch den sozialdemokratischen Baustadtrat Friedrich Küter umgesetzt. 

Küter war es wichtig, dass der Park ganzjährig genutzt werden konnte und so gab es im Winter nicht nur Schlittschuhlaufen auf den gefrorenen Seen, sondern auch eine Rodelbahn. Für Sportwettkämpfe entstand das Stadion und die davor befindlichen Anlagen. Die Badeanstalt, das heutige Sommerbad Mariendorf, wurde auf Initiative des Senats unter dem Regierenden Bürgermeister Ernst Reuter (SPD) erst nach dem 2. Weltkrieg in den 50er Jahren im Zu-sammenhang mit der kriegsbedingten Instandsetzung des Volksparks gebaut.

Küter erlebte dies alles nicht mehr. Er wurde als Baustadtrat 1933 von den Nationalsozialisten abgesetzt und wohnte bis zu seiner Verhaftung im April 1944 in Alt-Mariendorf. Küter kam ins KZ Sachsenhausen und verstarb im Frühjahr 1945 auf einem Gefangenentransport in das KZ Bergen-Belsen. 

Der Volkspark wurde und wird von den Mariendorfer*innen geliebt. 

Eltern mit ihren Kindern besuchen die Spielplätze, Auf den Wegen treffen sich Spaziergän-ger*innen und Jogger*innen. Die Freiflächen laden zum Sonnenbaden ein und Sportinteres-sierte üben ihre Aktivitäten im Park aus. Von 1984 bis 2013 fand jährlich zu Christi Himmelfahrt der vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg veranstaltete „Internationale Kulturlustgarten“ für vier Tage mit zahlreichen Kulturveranstaltungen und Attraktionen statt. Und wenn die Corona-Pandemie überstanden ist, wird es zum Sommerbeginn wieder die beliebten Veran-staltungen „Spielefest“ und „Rocktreff“, das größte Festival für Amateurbands Berlins, im Stadion geben.

Wir feiern …

Am Sonnabend, d. 26. Juni 2021 wollen wir den 90. Geburtstag symbolisch begehen! Um 13.00 Uhr treffen wir uns an der Sonnenuhr und lassen den Park hochleben! Kommen Sie vorbei und genießen Sie mit uns unseren Volkspark!

 

18.12.2020 in Bezirk von SPD Mariendorf

Mariendorf als neues Milieuschutzgebiet?

 

In den nächsten Monaten werden Teilbereiche von Friedenau und Mariendorf sowie um den Wittenbergplatz untersucht um zu prüfen, ob dort Milieuschutzgebiete ausgewiesen werden sollten.

Deren Ziel ist es, "die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung in einem bestimmten Gebiet zu erhalten und vor möglicher Verdrängung aufgrund von (baulicher) Aufwertung dieses Gebietes zu schützen. Im Wesentlichen sollen Luxusmodernisierungen von Wohnungen oder wesentliche Aufwertungen der Wohngebäude verhindert werden, wenn die Gefahr besteht, dass die Bevölkerung durch diese Maßnahmen aus ihrem angestammten Wohnumfeld verdrängt wird."

In einem ersten Schritt werden dazu stichprobenartig Haushaltsbefragungen in den jeweiligen Gebieten durchgeführt. 

Das betroffene Gebiet in Mariendorf könnt ihr über diesen Link (pdf, 6,2 MB) nachvollziehen: 
https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/_assets/aktuelles/pressemitteilungen/2020/389-1_untersuchungsgebiet-mariendorf.pdf

 

24.08.2020 in Bezirk

800 JAHRE MARIENFELDE

 

DAS JUBILÄUM WIRD GEFEIERT – TROTZ CORONA

 

Der 800. Geburtstag – ein wichtiger Grund, gemeinsam zu feiern. Das dachten sich mit mir gemeinsam viele Akteure in Marienfelde. Deshalb lud ich ab Ende 2019 alle ein. Es wurden viele Ideen vorgestellt und geplant: Konzerte, ein großes Fest, ein Schulprojekt, eine Ausstellung, mehrere Spaziergänge, das Aufstellen von Informationstafeln und das Anbringen von großen Bildern an den Hausfassaden. Leider mussten viele Aktionen, die bereits sehr weit organisiert waren, coronabedingt aufgegeben werden. Und trotzdem werden wir das Jubiläum würdig begehen!

 

Marienfelde ist ein schöner Ortsteil von Tempelhof-Schöneberg – mit viel Geschichte. Die wird nach der Sommerpause nach und nach sichtbar werden auf neun Informationstafeln, die federführend vom Arbeitskreis Historisches Marienfelde konzipiert wurden. Eine bleibende Aktion zum Jubiläum.

 

21.08.2020 in Bezirk

Vorne hui, hinten pfui: Die zwei Gesichter des Volksparks Mariendorf

 

Im  Volkspark  Mariendorf  gab  es  etwas zu feiern: Die Sanierung des Blümelteichs  ist  beendet.  Knapp  eineinhalb Jahre dauerte die rund 2,5 Millionen Euro teure Sanierung, die nicht nur Freude brachte.

Rund  40  Bäume  mussten  für  die  Sanierung  ihr  Leben  lassen  –  auch  13 geschützte. Da das Landesdenkmalamt  den  Ersatzpflanzungen  für  die  13  geschützten  Bäume  im  Park  nicht zugestimmt hat, werden diese nun   in   der   Prühßstraße   gepflanzt   werden.

Der  vordere  Bereich  des  Parks  ist  nun schick. Weitergehen sollte man nicht, denn im südöstlichen Bereich wird der positive Eindruck des  Gartendenkmals  jäh  zerstört:  Die  Treppenanlagen sind beschmiert, Stufen bröseln  vor  sich  hin.  Die  Mülleimer  sind teilweise mit Brennnesseln umwachsen.   Bänke   sind   defekt   oder   fehlen ganz. Am Ausgang Rixdorfer Straße  verhindern  große  Steine  die  Durchfahrt   für   Autos.   Diese   sind   jedoch für blinde und sehbehinderte Menschen gefährlich.

Die  SPD-Fraktion  in  der  Bezirks verordnetenversammlung   will   diesen  Zustand  nicht  hinnehmen  und  hat  das  Bezirksamt  nun  zum  Handeln aufgefordert.

Manuela Harling 

Bezirksverordnete

Beitrag aus der aktuellen Ausgabe der TS aktuell

 

Termine

Alle Termine öffnen.

10.12.2022, 09:00 Uhr , SPD Friedenau: Stand auf dem Markt

13.12.2022, 19:30 Uhr , SPD Friedenau: offener Vorstand

17.12.2022, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: Infostände

18.12.2022, 11:00 Uhr , Gedenken zum 90. Todestag von Eduard Bernstein

06.01.2023, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr, Mitgliederversammlung

07.01.2023, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: Infostände

10.01.2023, 19:30 Uhr , SPD Friedenau: Offener Vorstand

14.01.2023, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: Infostände

15.01.2023, 15:00 Uhr , Gedenkspaziergang anlässlich der Ermordung von Rosa Luxemburg (104. Jahrestag)

17.01.2023, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr, Mitgliederversammlung

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Kevin Kühnert, MdB

 

 

 

 

 

Bundestagsabgeordneter

Wahlkreisbüro in Schöneberg:
Goebenstraße 3, 10783 Berlin
Tel: 030 92251826
kevin.kuehnert.wk@bundestag.de

Öffnungszeiten:
Montag 10 - 14 Uhr
Mittwoch 15 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 14 Uhr

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

 

 

 

 

 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin-Lichtenrade
Bitte anmelden: 
Tel: 030 470 50 270
Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

Orkan Özdemir, MdA

 

 

 

 

 

Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden:
Mail: mail@orkan-oezdemir.de

Lars Rauchfuß, MdA

 

 

 

 

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714
Mail: post@lars-rauchfuss.de

Pont rouge - Rote Brücke

Twitter