04.06.2016 in Geschichte von SPD Friedenau

Eduard Bernstein wird in Friedenau geehrt

 

Auf dem Friedhof Eisackstraße am Innsbrucker Platz wurde der bedeutende sozialdemokratische Vordenker und Theoretiker Eduard Bernstein begraben.

Seit 2010 pflegen und schmücken die Bernstein-Patinnen der SPD Friedenau Ingeborg Ludwig, Dorothee Mortensen, Eva Liebchen und Gudrun Blankenburg regelmäßig das Grab, um es nicht schutzlos zu lassen.

 

19.01.2016 in Geschichte von SPD Friedenau

Gedenken an Rosa Luxemburg

 

Gemeinsam mit der Friedensinitiative Schöneberg, Linken und Grünen gedachte die SPD Friedenau der Ermordung von Rosa Luxemburg vor 97 Jahren. Die Gedenkveranstaltung fand vor der Cranachstraße 58 in Friedenau, wo Rosa Luxemburg von 1902 bis 1911 wohnte. Gudrun Blankenburg erinnerte im Namen der SPD Friedenau an das Wirken von Rosa Luxemburg. Ottokar Luban stellte als Sekretär der Internationalen Rosa-Luxemburg-Gesellschaft den neuesten wissenschaftlichen Forschungsstand vor.

Die Rede von Gudrun Blankenburg zum Nachlesen:

 

05.05.2015 in Geschichte von SPD Friedenau

Eduard Bernsteins Grab im Blumenschmuck

 

In unserem Friedenau liegt das Grab von Eduard Bernstein auf dem Friedhof Eisackstraße am Innsbrucker Platz. Der Friedhof ist seit 2006 aufgelassen, immer weniger Blumenschmuck sieht man auf den Gräbern. Dafür wird das Grab von Eduard Bernstein von unserer Abteilung von den Bernstein-Patinnen Ingeborg Ludwig, Eva Liebchen, Dorothee Mortensen und Gudrun Blankenburg seit 2013, dem 150. Jubiläumsjahr der SPD zweimal im Jahr mit frischen Blumen und Grün bepflanzt. Immer liegen auch Steine auf dem Grab zum Gedenken an den jüdischen Eduard Bernstein.

 

14.04.2015 in Geschichte von SPD Friedenau

Magnolienblüte zum Abschied von Günter Grass

 

Leb wohl, Günter Grass! Vor zwei Tagen, am Samstag gingen wir, eine Gruppe von Neumitgliedern unserer SPD-Abteilung Friedenau, die auch früher Deine SPD-Abteilung war, an Deinem einstigen Wohnhaus Niedstraße 13 vorbei. Im Nachbargarten stand die große Magnolie kurz vor Ihrer Blüte. Du hast sie jedes Jahr erlebt und auch Dein Freund Uwe Johnson, der nebenan wohnte.

 

Heute bist Du von uns gegangen. Besonders uns Friedenauern hast Du etwas Besonderes hinterlassen. Das Buch heißt: Aus dem Tagebuch einer Schnecke. Darin stellst Du uns Deine Kinder vor, setzt der Marktfrau auf dem Breslauer Platz ein Denkmal und verrätst uns, dass Willy Brandt die Taschenuhr von August Bebel trug. Und Du beschreibst uns die selbstgewählten Mühen, mit Deinem „Wahlkontor“ quer durch Deutschland zu fahren, auf Wahlkampftour für Deinen Freund und Kanzlerkandidaten Willy Brandt. Die Kinder fragten Dich damals, wenn Du wieder aufbrechen wolltest:

 

12.04.2015 in Geschichte von SPD Friedenau

„Gedächtnis der Berliner SPD“ - Großer Dank an Dr. Siegfried Heimann

 

Siegfried Heimann, habilitierter Politikwissenschaftler und Privatdozent an der FU Berlin, leitete 17 Jahre lang die Historische Kommission beim Berliner SPD-Landesvorstand. Wir veröffentlichen die Würdigung für unser Abteilungsmitglied, die in der Berliner Stimme erschienen ist.

„Gedächtnis der Berliner SPD“ 

Jan Stöß: Dank an den Vorsitzenden der Historischen Kommission Siegfried Heimann

Der Blick in die Geschichte hat für die Sozialdemokratie eine ganz besondere Bedeutung.  Wie keine andere Partei ist sie geprägt von den historischen Auseinandersetzungen, von den Kämpfen um soziale Gerechtigkeit, von Verboten und von Verfolgung. Über 150 Jahre lang hat sie ihre Werte in diesen Kämpfen bewahrt und aktiv gestaltet, was heute Geschichte ist.  

Aus ihrer Geschichte bezieht die Sozialdemokratie immer wieder neue Kraft, sie ist zudem ein wichtiger Kompass für die aktuelle Politik. Einer, der wesentlichen Anteil an dieser Orientierung hat, ist Siegfried Heimann. Mit Gedenkveranstaltungen, Broschüren und Vorträgen haben er und die Mitglieder der Historischen Kommission beim Landesvorstand der Berliner SPD die Erinnerung an wichtige Ereignisse, aber auch an die Schicksale von vielen engagierten Berliner Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wach gehalten. Wenn Siegfried Heimann jetzt nach 17 Jahren den Vorsitz der Historischen Kommission niederlegt,  ist das ein Einschnitt für die Berliner SPD. Denn wie kein anderer verkörpert er das Gedächtnis der Berliner SPD. 

 

16.01.2015 in Geschichte von SPD Friedenau

Ein rotes Blumenmeer für Rosa Luxemburg

 

In der Erinnerungskultur unserer Abteilung Friedenau hat der 15. Januar einen festen Platz. An diesem Tag trafen wir uns wieder an der Cranachstraße 58, dem Wohnhaus von Rosa Luxemburg von 1902 bis 1911, um Ihrer zu gedenken.

 

Zu dieser überparteilichen Gedenkfeier war die große Baumscheibe vor dem Haus, auf dem auch die Gedenktafel sehr prominent steht, ein Meer von roten Blumen. Die SPD Friedenau, die Friedensinitiative Schöneberg, Bündnis 90/Die Grünen, die Linken und auch die KPD haben der großen Friedenskämpferin gedacht und sie mit roten Blumengestecken geehrt.

 

28.02.2014 in Geschichte von SPD Lichtenrade-Marienfelde

Geschichtswerkstatt Lichtenrade sucht Fotos von Lichtenrade

 

Am Sonntag, den 15. Juni 2014 findet wieder das Fest zum „ Langen Tag der Stadtnatur “ in den Lichtenrader Blohmgärten statt.

Das Motto des Festes lautet : „ Natur und Geschichte“.

Die Stadt hat sich in den letzten Jahren verändert und auch vor unserem Ortsteil nicht halt gemacht, Eine Fotoausstellung soll beim „ Tag der Stadtnatur“ daran erinnern, wie es bei uns in Lichtenrade früher aussah.

Die Geschichtswerkstatt Lichtenrade wird diese Ausstellung entwickeln, wer interessante Fotos beisteuern kann, melde sich bitte bei der Geschichtswerkstatt.

Ansprechpartnerin für die Fotos ist Ruth Zantow, geschichtswerkstattlichtenrade@t-online.de oder telefonisch unter 215 44 50.

 

19.11.2013 in Geschichte von SPD Friedenau

100. Geburtstag von Willy Brandt am 18. Dezember 2013

 

Willy Brandt "war ein Politiker, der so war, wie man sich als junger Mensch sein Heimatland wünschte, in all seiner Zerrissenheit," beschreibt der "Stern" die Aura dieses einzigartigen Politikers: "Entweder man liebte ,Willy', oder man hasste ihn. Kalt gelassen hat er niemanden."

Sozialdemokraten haben Willy Brandt geliebt. Und seine Gegner damals zollen ihm heute ohne Abstriche großen Respekt. Der SPD-Parteivorstand sucht deshalb zum 100. Geburtstag Eure/Ihre Eindrücke zu Willy Brandt:

(Foto: Bundesarchiv)

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.11.2019, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr, Bürgersprechstunde

15.11.2019, 15:00 Uhr , Jubilarehrung

18.11.2019, 19:00 Uhr , Jusos Tempelberg: Offener Vorstand

18.11.2019, 19:00 Uhr , AfA Tempelhof-Schöneberg: Offene Vorstandssitzung

19.11.2019, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, Vorstandssitzung

19.11.2019, 19:30 Uhr , Mitgliederversammlung

20.11.2019, 19:30 Uhr , AG Migration & Vielfalt: Mitgliederversammlung

21.11.2019, 19:00 Uhr , Friedenauer Gespräch mit Angela Marquardt

21.11.2019, 19:30 Uhr , ASF Tempelhof-Schöneberg: Mitgliederversammlung

23.11.2019, 10:00 Uhr , SPD Friedenau: Infostand

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Dilek Kalayci, MdA

Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden: Mail: stadtteilbuero@dilek-kalayci.de

 

Michael Müller MdA

Regierender Bürgermeister
Manfred-von-Richthofen-Straße 19, 12101 Berlin-Tempelhof
Bitte anmelden:
Tel: 81 82 83 30 Mail: buero@michael-mueller-spd.de

 

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin
Bitte anmelden: 
Tel: 470 50 270 Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

 

Frank Zimmermann MdA

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714 Mail: frank.zimmermann@ spd.parlament-berlin.de

Pont rouge - rote Brücke