17.04.2019 in Europa von SPD Friedenau

Veranstaltung: Kommt zusammen! Macht das soziale Europa stark.

 

Die SPD Friedenau lädt ein zur Veranstaltung für die Europawahl:

Kommt zusammen! Macht das soziale Europa stark.

Referent: Arturo Winters

Wann: Dienstag, 23. April 2019, um 19:30 Uhr

Wo: Stierstraße 20a, 12159 Berlin

(Veranstaltungsort ist barrierefrei)

Vier Wochen vor der Europawahl wollen wir mit Arturo Winters diskutieren, welche Antworten die SPD für ein soziales Europa gibt.

Im Juni 2018 wurde Arturo Winters Auf dem SPD-Landesparteitag zum Berliner Huckepackkandidat nominiert. Was ist ein „Huckepackkandidat“?

Für Berlin kandidiert Gabriele Bischoff als Spitzenkandidatin der Berliner SPD: Arturo Winters ist der Ersatzkandidat für Gaby Bischoff.

 

14.04.2019 in Europa

Bezirkstag mit Gaby Bischoff in Tempelhof-Schöneberg

 

TREFFEN SIE GABY BISCHOFF, DIE KANDIDATIN DER SPD BERLIN FÜR DAS EUROPAPARLAMENT:

AM DONNERSTAG, 18. APRIL 2019

 

11.30 – 12.30 Uhr Familien-Picknick am
Spielplatz im Lehnepark/ hinter der Dorfkirche Alt-Tempelhof

13.00 – 14.00 Uhr Europa-Infostand am
 U-Bahnhof Westphalweg

14.30 – 15.30 Uhr Europa-Infostand auf dem
Innsbrucker Platz

16.00 – 17.00 Uhr „AnsprechBar“ auf dem
Kaiser-Wilhelm-Platz

17.30 – 18.30 Uhr Europa-Infostand an der Ecke
Motzstraße/Gossowstraße

19.30 Uhr Diskussionsveranstaltung
 „EU-Bürgerinnen auf dem deutschen Arbeitsmarkt – von guter Arbeit weit entfernt“ mit
 Gaby Bischoff und Dr. Irina Lazarova (Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit – Arbeit und Leben Berlin e.V. DGB/VHS)
Luise & Karl Kautsky-Haus, Saarstr. 14, 12161 Berlin

 

09.01.2019 in Europa

Workshop: „Soziales Europa und Aktionen für die Europawahl“

 
Wie stellen wir uns ein soziales Europa vor? Wie steht es um gemeinsame Sozialstandards, grundlegende Rechte für ArbeitnehmerInnen und den Kampf gegen Sozialdumping? Wir kämpfen für ein Soziales Europa, aber was heißt das für uns? Das wollen wir gemeinsam diskutieren und erarbeiten.
Als besonderes Highlight diskutieren wir über Inhalte und Wahlkampf mit unserer Berliner Europakandidatin Gaby Bischoff.
Außerdem wollen wir uns ein paar Aktionen überlegen, wie wir das Thema im Europawahlkampf mit den BürgerInnen diskutieren können. Also kommt vorbei, wenn Ihr Lust auf das Soziale Europa habt.
 
Wann: Samstag, 19. Januar, 10:00-15:00 Uhr
Wo: SPD-Kreisbüro, Hauptstraße 100, 10827 Berlin

Teamer*in: Wiebke Neumann und Kevin Kühnert gemeinsam mit Gaby Bischoff
 
Zielgruppe: alle interessierten Mitglieder

Bitte anmelden bis 16.01. unter Kreis.Tempelhof-Schoeneberg@spd.de
 

17.09.2018 in Europa von SPD Friedenau

Gabriele Bischoff - unsere Kandidatin für die Europawahl

 

Gabriele Bischoff ist die Kandidatin der SPD Berlin für die Europawahl 2019.

Gabriele Bischoff … mit Leidenschaft und Expertise für ein soziales und demokratisches Europa!

  • Für starke soziale Rechte
  • Gegen Diskriminierung und für Geschlechtergleichstellung
  • Für mehr Demokratie am Arbeitsplatz
  • Für eine demokratische und soziale Wirtschafts- und Währungsunion

So erreichen Gabriele Bischoff, Kandidatin der SPD Berlin zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019:
E-Mail: gaby.bischoff@spd.de

Infos und Aktuelles finden Sie hier:

Flyer zur Vorstellung von Gabriele Bischoff
www.gaby-bischoff.eu
facebook.com/gabybischoff.eu

 

15.09.2018 in Europa

Gabriele Bischoff - unsere Kandidatin für die Europawahl

 

Gabriele Bischoff ist die Kandidatin der SPD Berlin für die Europawahl 2019.

Gabriele Bischoff … mit Leidenschaft und Expertise für ein soziales und demokratisches Europa!

  • Für starke soziale Rechte
  • Gegen Diskriminierung und für Geschlechtergleichstellung
  • Für mehr Demokratie am Arbeitsplatz
  • Für eine demokratische und soziale Wirtschafts- und Währungsunion

So erreichen Gabriele Bischoff, Kandidatin der SPD Berlin zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019:
E-Mail: gaby.bischoff@spd.de

Infos und Aktuelles finden Sie hier:

Flyer zur Vorstellung von Gabriele Bischoff
www.gaby-bischoff.eu
facebook.com/gabybischoff.eu

 

28.06.2015 in Europa von SPD Mariendorf

Wie neutral ist das Netz der Zukunft?

 

Veröffentlich in der Berliner Stimme vom 27. Juni 2015, von Lars Rauchfuß

Wie neutral ist das Netz der Zukunft?
Intervention für die Vielfalt des Internets

Das Internet ist als Schlüssel-Infrastruktur für soziale und ökonomische Teilhabe nicht mehr wegzudenken. Und seine Bedeutung wird durch die rasante Vernetzung weiterer Lebensbereiche zunehmen, vom „smart home“ über das „smart car“ bis zum „smart TV“.

Die Art und Weise, wie wir diese Infrastruktur als Verbreitungsweg von Presse, Rundfunk, Film, Literatur und Musik gestalten, hat entscheidenden Einfluss auf die Vielfalt von Meinungen und Kultur. Und sie bestimmt, ob das Internet als entscheidender Wirtschaftsfaktor ein Ort von Innovation und Gründung ist oder ein Ort der Konzentration kapitalstarker Player.

 

28.03.2015 in Europa von SPD Mariendorf

Sylvia-Yvonne Kaufmann: "Fitness-Programm für EU-Gesetze

 

REFIT-Berichterstatterin im Europäischen Parlament macht Vorschläge für effizientere Regelungen

Die Gesetzgebung in der Europäischen Union soll effizienter und weniger bürokratisch werden. Zu diesem Zweck hat die EU-Kommission das sogenannte REFIT-Programm ins Leben gerufen. Am Montag stellt nun die SPD-Europaabgeordnete Sylvia-Yvonne Kaufmann ihren Bericht zum REFIT-Programm im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments vor. In dem Entwurf bezieht sie Stellung zu den Plänen der Kommission und macht eigene Vorschläge für mehr Leistungsfähigkeit von EU-Regelungen.

„Ein Fitness-Programm für EU-Gesetze ist der richtige Weg", stellt die Berichterstatterin Sylvia-Yvonne Kaufmann klar. "Europäische Gesetzgebung muss so detailliert wie nötig, aber so klar verständlich wie möglich formuliert sein. Dies erleichtert die Umsetzung in den Mitgliedstaaten und verringert den Verwaltungsaufwand für Bürger und Unternehmen. Ich will jedoch nicht, dass sinnvolle Regelungen auf EU-Ebene wegfallen, wie zum Beispiel eine Reform der Mutterschutzrichtlinie.“

Zusätzlich zu der Prüfung von EU-Gesetzesvorschlägen auf wirtschaftliche, soziale und umweltbezogene Folgen sollten laut der Sozialdemokratin auch die Auswirkungen berücksichtigt werden, wenn keine europaweite Regelung geschaffen wird. „Ein europäisches Gesetz ersetzt 28 einzelstaatliche Normen. Das ist häufig effektiver und bedeutet weniger Bürokratie als ein Flickenteppich aus einzelstaatlichen Regelungen", unterstreicht Sylvia-Yvonne Kaufmann. "Die Kosten, die anfallen, wenn keine europäische Lösung gefunden wird, müssen daher zur besseren Vergleichbarkeit auf den Tisch.“

Die Berichterstatterin unterstützt die Prüfung von Auswirkungen auf kleine und mittlere Unternehmen durch EU-Gesetze: „Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft in Europa", so Sylvia-Yvonne Kaufmann. "Sie sollten sich auf ihre Kerntätigkeiten konzentrieren können, statt mit unnötigen Verwaltungsaufgaben beschäftigt zu sein. Zugleich arbeiten zwei Drittel der Beschäftigten in der EU in diesen Betrieben. Die Rechte dieser Arbeitnehmer, zum Beispiel in Bezug auf Arbeits- oder Ruhezeiten, dürfen keinesfalls zur Disposition gestellt werden."

Laut der Kommission sind die EU-Mitgliedstaaten durch eine ineffiziente Umsetzung für ein Drittel der Verwaltungslasten von EU-Gesetzen verantwortlich. „Wenn Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von EU-Gesetzen weitergehende Regelungen treffen, die mehr Verwaltungsaufwand erzeugen als von der EU beabsichtigt, sollte dies auch kenntlich gemacht werden", schlägt Sylvia-Yvonne Kaufmann daher vor. "Im Sinne von mehr Transparenz und Bürgernähe sollten die Bürgerinnen und Bürger wissen, wer wofür tatsächlich die Verantwortung trägt.“

Weitere Informationen: Büro Kaufmann +32 228 47788 und Jan Rößmann (Pressesprecher) +32 473 864 513

 

20.06.2014 in Europa von Dilek Kalayci

Italien zu Gast in Friedenau

 
v.l.n.r. Gianfranco Ceccanei, Laura Garavini, Dilek Kolat

Nur selten habe ich Besuch aus einem anderen Land in meinem Wahlkreisbüro. Doch zu einem Italienischem Abend am Europa-Tag gehört natürlich auch eine waschechte Abgeordnete aus Italien. Laura Garavini reiste extra aus Italien an, um mit uns über Italien und Europa zu sprechen. Was wir damals noch nicht wusste, als Laura Garavini und ich für den europäischen Gedanken eines solidarischen Miteinanders warben: Unsere beiden Mutterparteien gewannen deutlich an Stimmen. Die Partito Democratico holte 40,8 % der Stimmen und gewann die Europa-Wahlen in Italien. Die SPD erzielte über 27 Prozent geholt – und hat damit gegenüber 2009 sechseinhalb Prozentpunkte zugelegt.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

11.08.2020, 18:30 Uhr , SPD Friedenau: offener Vorstand

12.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr, Dilek Kalayci im Kiez: Rund um den Perelsplatz

12.08.2020, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr, Bürgersprechstunde

15.08.2020, 17:00 Uhr , Abteilungsgrillen

17.08.2020, 19:30 Uhr - 17.08.2020, Mitgliederversammlung

19.08.2020, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr, Mietrechtsberatung

26.08.2020, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr, Arbeitsrechtsberatung

31.08.2020, 19:30 Uhr , SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisvorstand

09.09.2020, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr, Bürgersprechstunde

15.09.2020, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, Vorstandssitzung

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Dilek Kalayci, MdA

Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden: Mail: stadtteilbuero@dilek-kalayci.de

 

Michael Müller MdA

Regierender Bürgermeister
Manfred-von-Richthofen-Straße 19, 12101 Berlin-Tempelhof
Bitte anmelden:
Tel: 81 82 83 30 Mail: buero@michael-mueller-spd.de

 

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin
Bitte anmelden: 
Tel: 470 50 270 Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

 

Frank Zimmermann MdA

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714 Mail: frank.zimmermann@ spd.parlament-berlin.de

Pont rouge - Rote Brücke