Die SPD Mariendorf trauert um Lotte Weber

Veröffentlicht am 20.06.2021 in Abteilung

Wir trauern um Lotte Weber, unsere langjährige Schriftführerin im Abteilungsvorstand, die plötzlich und unerwartet am 7. Juni 2021 im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Lotti - wie wir sie nennen durften - ist 1983 in die SPD eingetreten und war seitdem in verschiedenen Ämtern aktiv. Noch kurz vor dem pandemiebedingten Lockdown im März 2020 wurde sie von der Mitgliederversammlung wieder in das Amt der Schriftführerin im Abteilungsvorstand gewählt, dass sie bereits seit vielen Jahren bekleidete.

Doch dies war nur der formale Rahmen für ihr Engagement. Lotti organisierte Jubilar-Ehrungen, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern. Sie hielt den Kontakt zu älteren Genossinnen und Genossen, denen es schwer fällt den Weg zur Mitgliederversammlung zu bewältigen.

Sie war bei den Infoständen der Abteilung stets dabei, schnappte sich Material und verschwand Richtung Marktplatz. Nach ihrer Rückkehr zum Infostand berichtete sie von ihren Bürger*innenkontakten und Debatten auf der Straße. Wenn sie zum Infostand kam, hatte sie stets auch eine Einkaufstasche dabei. Denn sie verband den Infostand auch mit dem Einkaufen für ihre mobilitätseingeschränkte Nachbarin.

Viele Jahre lang übernahm sie den Besuchsdienst in einem Pflegeheim und besuchte mehrmals wöchentlich zwei Bewohnerinnen eines Pflegeheims. Sie bemerkte, wenn im „Heim“ etwas nicht rund lief und dann wurde sie für die Bewohnerinnen und Bewohner aktiv. Lotti konnte sehr energisch sein, wenn ihr etwas missfiel – vielleicht war es diese Eigenschaft, die den Heimbewohner*innen gefiel. Denn Lotti wurde gebeten für den Heimbeirat zu kandidieren – und sie wurde auch zur Heimbeirätin gewählt, obwohl sie nicht im Seniorenheim lebte.

Ab und zu hatte Lotti keine Zeit für ihre SPD. Dann legte sie aber nicht die Füße hoch, sondern war gemeinsam mit ihrem Ehemann Bernd für die „Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V.“ unterwegs. Dort war sie Beisitzerin im Bibliotheks- und Archivausschuss.

Als Bernd schwer erkrankte, pflegte sie ihn. Bernd war ihre große Liebe, 58 Jahre lang waren sie verheiratet. Die Sorge um Bernd nagte an Lotti, doch versuchte sie trotzdem Zuversicht auszustrahlen – auch nachdem Bernd den Kampf gegen seine Krankheit im vergangenen Jahr verloren hatte.

Ihre eigene Gesundheit stellte sie immer hinten an. Lotti verstarb an einer Komplikation während einer Behandlung im Krankenhaus.

Unser Mitgefühl gehört Lottis Verwandten. Wir werden uns immer gern an Lotti erinnern und ihr Andenken ehrend bewahren.

 
 

Homepage SPD Mariendorf

Termine

Alle Termine öffnen.

21.04.2024, 10:00 Uhr , Start der Plakatierung für die Europawahl

23.04.2024, 18:30 Uhr , SPD Friedenau: Mitgliederversammlung mit Jahresplanung

24.04.2024, 15:00 Uhr , AG 60plus: Mitgliederversammlung

24.04.2024, 19:00 Uhr , Jusos: Mitgliederversammlung

26.04.2024, 19:30 Uhr , SPD Queer: Offener Stammtisch

29.04.2024, 19:30 Uhr , Kreisvorstand

03.05.2024, 19:00 Uhr , Friedenauer Gespräche

04.05.2024, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr, SPD auf dem Wein- und Winzerfest Lichtenrade

05.05.2024, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, SPD-Stand auf dem Gesundheitmarkt

08.05.2024, 17:00 Uhr , Stolperstein-Putzaktion anlässlich des Tags der Befreiung

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Kevin Kühnert, MdB

 

 

 

 

 

Bundestagsabgeordneter
kevin.kuehnert.wk@bundestag.de

Goebenstraße 3
101783 Berlin

Telefon: 030/92251826 (Di-Do, 10-14 Uhr)

 

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

 

 

 

 

 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin-Lichtenrade
Bitte anmelden: 
Tel: 030 470 50 270
Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

Orkan Özdemir, MdA

 

 

 

 

 

Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden:
Mail: mail@orkan-oezdemir.de

Lars Rauchfuß, MdA

 

 

 

 

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714
Mail: post@lars-rauchfuss.de

 

Wiebke Neumann, MdA

 

 

 

 

Goebenstraße 3, 10783 Berlin
Tel: 030 25816311
Mail: buero@wiebke-neumann.berlin

Pont rouge - Rote Brücke

Twitter

Fehler bei der Abfrage von Twitter! Möglicherweise ist Twitter nicht erreichbar oder das Rate-Limit von Twitter wurde erreicht