Einwohneranträge für Verkehrsberuhigung in Tempelhofer- und Akazienkiez im Ausschuss beschlossen

Veröffentlicht am 12.12.2023 in Pressemitteilung

Im November hatten mehrere Initiativen Einwohneranträge für die Verkehrsberuhigung in ihren Stadtteilen in die Bezirks-verordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg eingereicht. Da diese in ihren ursprünglichen Versionen nicht die mehrheitliche Zustimmung der Bezirksverordneten finden konnten, wurden sie in den Ausschuss für Straßen und Verkehr überwiesen. In Kooperation mit der Zählgemeinschaft, bestehend aus SPD, Grünen und Linken ist es nun gelungen, zwei Beschlussfassungen zu erarbeiten, die im Ausschuss erfolgreich verabschiedet werden konnten und am kommenden Mittwoch erneut der Bezirksverordnetenversammlung vorlegt werden.

„Wir wollen, dass Bürgerinnen und Bürger sich aktiv in die Gestaltung ihres Bezirkes einbringen. Deshalb war es uns wichtig, gemeinsam mit den Initiativen praktikable Lösungen zu erarbeiten, die mehr Sicherheit für den Fuß- und Radverkehr ermöglichen und gleichzeitig vorhandene Verkehrslenkungen mitdenken“, kommentieren Annette Hertlein (SPD) und Annabelle Wolfsturm (Grüne), verkehrspolitische Sprecherinnen ihrer Fraktionen, sowie Elisabeth Wissel, Fraktionsvorsitzende der Linken, die Verhandlungen. „Mit den jetzigen Beschlussfassungen - und besonders durch die großartige Vorarbeit der Einwohnerinitiativen - ist es gelungen, zwei wegweisende Konzepte auf den Weg zu bringen, die zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs beitragen werden, ohne die umliegenden Straßen mit mehr Verkehr zu belasten.“

Im Tempelhofer Kiez soll die Verkehrssicherheit für den Fuß- und Radverkehr erhöht werden, indem Tempo 30 durch bauliche Maßnahmen und Geschwindigkeitskontrollen konsequent durchgesetzt wird. Gegenläufige Einbahnstraßen, mehr gesicherte Überwege und Maßnahmen zur Schulwegsicherung in der Friedrich-Wilhelm-Straße und Burgemeisterstraße sollen zusätzlich dafür sorgen, dass der Kiez langfristig entschleunigt wird und Kinder ungefährdet zur Schule kommen.

Im Akazienkiez soll der motorisierte Durchgangsverkehr mit schnell umsetzbaren Mitteln signifikant reduziert werden, um die Sicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrende zu erhöhen. Zudem gilt es, die Barrierefreiheit zu verbessern und Lieferzonen für Gewerbetreibende einzurichten. Im Abschnitt der Apostel-Paulus-Straße Ecke Merseburger Straße soll zur Sicherung der Fußwegebeziehung zwischen den Spielplätzen und der KiTa ein verkehrsberuhigter Bereich eingerichtet werden. Vor allem sollen gesicherte Querungen für den Fußverkehr über die Belziger Straße geschaffen werden, die zukünftig zur Fahrradstraße umgebaut wird. Für mehr Aufenthaltsqualität in Hitzephasen sollen neue Straßenbäume und vergrößerte Baumscheiben sorgen.

 
 

Homepage SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

Termine

Alle Termine öffnen.

24.04.2024, 15:00 Uhr , AG 60plus: Mitgliederversammlung

24.04.2024, 19:00 Uhr , Jusos: Mitgliederversammlung

26.04.2024, 19:30 Uhr , SPD Queer: Offener Stammtisch

27.04.2024, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr, SPD Friedenau: Infostand

29.04.2024, 19:30 Uhr , Kreisvorstand

03.05.2024, 19:00 Uhr , Friedenauer Gespräche

04.05.2024, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr, SPD auf dem Wein- und Winzerfest Lichtenrade

05.05.2024, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, SPD-Stand auf dem Gesundheitsmarkt

08.05.2024, 17:00 Uhr , Stolperstein-Putzaktion anlässlich des Tags der Befreiung

08.05.2024, 19:00 Uhr , Jusos: Mitgliederversammlung

Unsere Abgeordneten und ihre Bürgerbüros

Kevin Kühnert, MdB

 

 

 

 

 

Bundestagsabgeordneter
kevin.kuehnert.wk@bundestag.de

Goebenstraße 3
101783 Berlin

Telefon: 030/92251826 (Di-Do, 10-14 Uhr)

 

Melanie Kühnemann-Grunow MdA 

 

 

 

 

 

John-Locke-Str. 19,  12305 Berlin-Lichtenrade
Bitte anmelden: 
Tel: 030 470 50 270
Mail: buero@melanie-kuehnemann.de

Orkan Özdemir, MdA

 

 

 

 

 

Schmiljanstr. 17 12161 Berlin-Friedenau
Bitte anmelden:
Mail: mail@orkan-oezdemir.de

Lars Rauchfuß, MdA

 

 

 

 

Markgrafenstraße 16,  12105 Berlin-Mariendorf
Bitte anmelden:
Tel: 030 7078 1714
Mail: post@lars-rauchfuss.de

 

Wiebke Neumann, MdA

 

 

 

 

Goebenstraße 3, 10783 Berlin
Tel: 030 25816311
Mail: buero@wiebke-neumann.berlin

Pont rouge - Rote Brücke

Twitter

Fehler bei der Abfrage von Twitter! Möglicherweise ist Twitter nicht erreichbar oder das Rate-Limit von Twitter wurde erreicht